go bottom ...
go facebookgo twitter

Auto
 

  • Infiniti EMERG-E feiert Weltpremiere in Goodwood

  • Vom Konzeptfahrzeug zu einem voll einsatzbereiten Mittelmotor-Sportwagen weiterentwickelt.

  • 05.07.2012
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Der hochmoderne Mittelmotor-Sportwagen INFINITI EMERG-E, mit dem Infiniti einen spannenden Blick in die Zukunft wagt, strahlt nun noch mehr Faszination aus. Der Anfang des Jahres auf dem Genfer Autosalon als Studie präsentierte Zweisitzer feiert zwischen dem 28. Juni und 1. Juli 2012 als voll funktionsfähige Demoversion beim Goodwood Festival of Speed seine Weltpremiere.

    Es kommt nicht oft vor, dass ein Konzeptfahrzeug zu einem voll einsatzbereiten Fahrzeug weiterentwickelt wird. Doch gemeinsam mit dem sogenannten Technology Strategy Board (TSB) der britischen Regierung hat Infiniti dieses außergewöhnliche Experiment gewagt. Dank des Bündnisses aus der TSB-Initiative und den weiteren Partnern Lotus Engineering, NTCE, CGI, EVO, Xtrac sowie einer Reihe anderer führender britischer Technologieunternehmen ist aus dem INFINITI EMERG-E Realität geworden.

    „Üblicherweise werden Designstudien nur für eine Automesse gebaut und verfügen nur über einen verhältnismäßig schwachen Elektroantrieb, mit dem sie auf den Stand und von dort wieder weg bewegt werden“, erklärt Jerry Hardcastle, Vice-President Vehicle Design and Development des Nissan Europe Technology Centre und Vorsitzender des britischen Automotive Council. „Wir sind diesmal einen Schritt weitergegangen und präsentieren das Konzept als voll funktions- und fahrtüchtiges Auto. Als Gemeinschaftsprojekt von in Großbritannien angesiedelten Unternehmen stellen wir so die im Land vorhandenen Kompetenzen in diesem Bereich unter Beweis.“

  • Innovativste Technologie

  • Um sich die innovativste Technologie für den INFINITI EMERG-E zu sichern, hat Infiniti bewusst mehr als sonst auf das Know-how von Fremdfirmen zurückgegriffen. Zu diesem Zweck wurde Infiniti Mitglied des TSB, einer Initiative der britischen Regierung, die eine beschleunigte Einführung von CO2-armen Fahrzeugen zum Ziel hat. Dank der Förderung durch das TSB stehen Infiniti wesentlich mehr Mittel für die Entwicklung des EMERG-E und von automobilen Zukunftstechnologien zur Verfügung.

    „Britische Unternehmen arbeiten Hand in Hand, um das Potential für CO2-arme Fahrzeuge zu demonstrieren“, so Hardcastle weiter. „Aufbauend auf der Plattform des Lotus Evora haben wir zusammen mit Lotus Engineering ein neues Triebwerk entwickelt und setzen im EMERG-E anstelle des Standardmotors auf einen Elektroantrieb mit Reichweitenverlängerer. Das Auto sieht fantastisch aus und beweist, dass ein Elektroauto keineswegs langweilig sein muss.“

    Neben zahlreichen neuen Technologien, die Infiniti künftig für den Bau faszinierender und zugleich nachhaltiger Hochleistungsautomobile nutzen will, zeigt der INFINITI EMERG-E erstmals, wie das markante Design der japanischen Premiummarke bei einem Hochleistungssportwagen mit Mittelmotor aussieht.

    „Als Automobilhersteller verfügt Infiniti natürlich über fundierte Kenntnisse im Bereich der konventionellen Verbrennungsmotoren. Auch Hybride gehören bereits zu unserer Kernkompetenz“, erklärt Francois Bancon, Division General Manager of Exploratory and Advanced Product. „Jetzt geht es darum, sich mit neuen Spielregeln auseinanderzusetzen und das Thema Sportwagen der Zukunft aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.”

  • In 4 Sekunden auf Tempo 100 mehr (mehr...)

  • Quelle: Infiniti

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Infiniti

    Infiniti
    ©Infiniti
    Infiniti
    ©Infiniti
    Infiniti
    ©Infiniti
    Infiniti
    ©Infiniti
    Infiniti
    ©Infiniti

    Infiniti Q50L: Größere Sportlimousine für China

    Konzeptfahrzeug: Infiniti Q50 Eau Rouge

    Infiniti Q50 erhält 5 Sterne beim Crashtest

    Weltpremiere: Infiniti Q50 - Fotos und Ausstattung

    Neuer Infiniti Q50 auf dem Genfer Autosalon 2013

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Infiniti EMERG-E feiert Weltpremiere in Goodwood"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • BMW i8 und 5er-Reihe siegt bei Leser-Wahl 2015

  • ©BMW
    BMW

    Auszeichnung: BMW i8

    Die BMW 5er Reihe gewinnt bei der Leserwahl „BEST CARS 2015“ der Fachzeitschrift „auto motor und sport“ in der oberen Mittelklasse und bestätigt damit den ersten Platz des Vorjahres. Seit 2011 wählten die Leser das Businessmodell fünf Mal in Folge auf den ersten Rang. Auch der „Interna ...

  • mehr ...
  • Sondermodell: Peugeot RCZ GT-Line mit 200 PS: Preis

  • ©Peugeot
    Peugeot

    Peugeot RCZ GT-Line

    Für das in Österreich produzierte, elegante Sportcoupé Peugeot RCZ wird rechtzeitig für die kommende Frühlingssaison ein neues Sondermodell aufgelegt. Die Version GT-Line bringt äußere optische Elemente des Top-Modells Peugeot RCZ R in Kombination mit umfangreicher Komfortaussta ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Nach welchen Kriterien wählst Du ein neues Tablet aus?
  •  Marke
  •  Display (Größe & Auflösung)
  •  verfügbares Zubehör
  •  Empfehlung
  •  Preis
  •  Betriebssystem & Apps
  •  Ausstattung (Akku, Speicher & Co)
  •  andere (bitte an Redaktion mailen)

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 multiuser edv & Leben-Digital.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...