go bottom ...
go facebookgo twitter

Auto
 

  • CES 2013: Vernetzte Papier-Tablets als Zukunft

  • Konzept setzt auf ein biegsames Bildschirm-Blatt pro App.

  • 08.01.2013
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Forscher am Human Media Lab der Queen's University haben in Zusammenarbeit mit Intel und Plastic Logic ein dünnes, flexibles Tablet entwickelt, das die Computer-Nutzung revolutionieren soll. Unter anderem setzt das "PaperTab" darauf, dass User nicht viele Fenster auf einem Gerät geöffnet haben, sondern letztlich ein Papier-Tablet pro App nutzen. Eine geeignete Vernetzung macht dabei das Übertragen und Öffnen von Inhalten mit zusätzlichen PaperTabs leicht.



    "Innerhalb von fünf bis zehn Jahren werden die meisten Computer, von Ultrabooks bis Tablets, aussehen und sich anfühlen wie diese Blätter gedruckten Papiers", meint Roel Vertegaal, Leiter des Human Media Lab. Ob sich das bewahrheiten wird, bleibt abzuwarten - aktuelle Prototypen des Papier-Tablets werden jedenfalls auf der heute, Dienstag, beginnenden Consumer Electronics Show (CES) präsentiert.

  • Vernetzte Papier-PCs

  • Ein PaperTab sieht aus wie ein Blatt etwas festeren Papiers und fühlt sich den Machern zufolge auch so an. Dabei nutzt es einen flexiblen 10,7-Zoll-Touchscreen aus dem Hause Plastic Logic und einen Core-i5-Prozessor von Intel, ist also ein brauchbarer PC. Das Projekt beleuchtet, wie solche Geräte User durch neue Interaktionsmöglichkeiten begeistern könnten. Der Ansatz ist dabei, dass User nicht einfach ein Tablet für alle Dateien und Apps nutzen, sondern durchaus auch zehn oder mehr der interaktiven Displays, um so beispielsweise jedes Programm separat griffbereit zu haben.

    "Mehrere PaperTabs zu nutzen, macht es viel einfacher, mit mehreren Dokumenten zu arbeiten", meint Vertegaal. Wichtig ist dabei die Vernetzung der Geräte miteinander. So reicht es, mit einem PaperTab auf ein anderes zu tippen, um sich ein Foto auf das gehaltene Display zu holen. Mehrere nebeneinander gelegte Geräte wiederum ergeben eine größere, zusammenhängende Arbeitsfläche. Außerdem erfüllt geeignetes Biegen auf die richtige Art verschiedene Funktionen, etwa an einer Ecke zum Absenden einer E-Mail oder an der Seite, um in einem Dokument zu blättern. Zudem merken sich die einzelnen PaperTabs, wo sie relativ zum User liegen - beispielsweise, um außer Reichweite gelegt nur eine Thumbnail-Ansicht anzuzeigen.

  • Papiertiger mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Sony

    UniKey
    ©UniKey
    Sony Mobile
    ©Sony Mobile
    Drei
    ©Drei
    flickr.com / Yutaka Tsutano
    ©flickr.com / Yutaka Tsutano
    Samsung
    ©Samsung

    Technologieliebende Eltern kommunizieren besser

    PS4 Remote Play jetzt auch für Sony XPERIA Z3

    Drei: Samsung Galaxy Note 4 und Galaxy Note Tab 10.1

    Handy-Diebstahl: Aktivierungssperren werden Pflicht

    Design-Smartphone Samsung GALAXY ALPHA jetzt im Handel

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "CES 2013: Vernetzte Papier-Tablets als Zukunft"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Neues MEDION Notebook mit Intel Core Prozessor bei HOFER

  • ©MEDION
    MEDION

    MEDION Akoya E6416

    Mit dem MEDION AKOYA E6416 ist ab dem 12. Februar ein Notebook für nur 399 Euro in den HOFER-Filialen erhältlich. Ob für die Arbeit oder in der Freizeit: Das Erstellen und Bearbeiten von Texten, Tabellen oder Präsentationen sowie alle weiteren alltäglichen Aufgaben sind dank des brandn ...

  • mehr ...
  • 17,3 Zoll MEDION Multitouch-Notebook bei Hofer

  • ©MEDION
    MEDION

    MEDION Akoya E7416T

    Mit dem MEDION AKOYA E7416T ist ein 30 mm schlankes Entertainment Notebook mit brandneuem Intel Pentium 3805U Prozessor bei HOFER erhältlich. In Kombination mit 4 GB Arbeitsspeicher und Intel HD Grafik gehen das Erstellen und Bearbeiten von Texten, Tabellen oder Präsentationen probleml ...

  • mehr ...
  • Ultraflexibles MEDION Multimode-Touch-Notebook bei HOFER

  • ©MEDION
    MEDION

    MEDION Akoya S6214T

    Mit dem MEDION AKOYA S6214T hat MEDION im April dieses Jahres erstmals ein Multimode-Touch-Notebook angeboten, das dank seines einzigartigen Connect X-Moduls mit einer besonders hohen Flexibilität beeindruckt. Aufgrund der sehr hohen Nachfrage wurde das MEDION AKOYA S6214T nun noch ein ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Nach welchen Kriterien wählst Du ein neues Tablet aus?
  •  Marke
  •  Display (Größe & Auflösung)
  •  verfügbares Zubehör
  •  Empfehlung
  •  Preis
  •  Betriebssystem & Apps
  •  Ausstattung (Akku, Speicher & Co)
  •  andere (bitte an Redaktion mailen)

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 multiuser edv & Leben-Digital.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...