go bottom ...
go facebookgo twitter

Auto
 

  • Studie: iPhone verschlingt 4 Prozent des Gehalts

  • Untersuchung zeigt versteckte Kosten des Smartphones.

  • 08.11.2012
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Das US-Unternehmen InsuranceQuotes hat nach den versteckten Kosten eines iPhones gesucht. Dabei stellt sich heraus, dass das Apple-Produkt, wie andere Smartphones auch, Auswirkungen auf viele Bereiche des Lebens hat. Es ist beispielsweise gut für die Gesundheit, schlecht für die Umwelt und Mitschuld am Tod mehrerer chinesischer Arbeiter. Zudem ist der Unterhalt für ein iPhone teurer als angenommen wird. Für den Vertrag mit dem Netzbetreiber, Zubehör und Apps werden in den USA jährlich rund 1.800 Dollar ausgegeben.

  • Umweltbilanz verbessert

  • Im Bereich Gesundheit gesteht die Untersuchung dem iPhone einen positiven Einfluss auf seine Besitzer zu. Durch Spiele und Apps werden die User demnach zu mehr körperlicher Bewegung angeleitet. Schlechter wird der Einfluss auf die Umwelt bewertet. Hier hat Apple zwar einiges getan und das neue iPhone zu einem der umweltverträglichsten Smartphones gemacht, trotzdem enthält das Gerät giftige Chemikalien. Dass die Arbeitsbedingungen in den chinesischen Firmen, die für Apple produzieren, fürchterlich sind, ist spätestens seit den Selbstmorden in den Betrieben bekannt.

    Auch 2012 haben 150 chinesische Arbeiter aus Protest gegen die Arbeitsbedingungen mit Selbstmord gedroht. Hier erhält das iPhone deshalb besonders schlechte Noten. Zu vernachlässigen ist hingegen der Stromverbrauch eines iPhones. Ein US-Durchschnitts-User zahlt lediglich 41 Cent pro Jahr für Smartphone-Energie. Insgesamt brauchen alle US-iPhones trotzdem so viel Strom wie 54.000 Haushalte. Während die Stromkosten zu vernachlässigen sind, fallen andere Ausgaben sehr wohl ins Gewicht.

  • Teurer Spaß

  • Der Vertrag mit einem Netzbetreiber, Handy-Zubehör und der Erwerb der durchschnittlich auf einem Smartphone installierten Zahl von Kauf-Apps kosten zusammen rund 1.800 Dollar im Jahr. Das entspricht rund 4,2 Prozent des durchschnittlichen US-Brutto-Jahreseinkommens von 42,979 Dollar. "Das klingt erstmal nach viel, allerdings können teures Zubehör wie etwa Boxen für den Heimgebrauch diesen Wert stark anheben", erklärt Bernhard Jungwirth vom Österreichischen Institut für angewandte Telekommunikation.

    Auch hohe Einzelrechnungen, etwa bei Roaming oder Überschreiten des erlaubten Datenvolumens, können den Durchschnittswert in die Höhe treiben. Auch sogenannte In-App-Käufe kosten Geld. "In Österreich sind In-App-Käufe ein größerer Kostenfaktor als die Apps selbst. Die Tarifstruktur ist hierzulande dafür relativ günstig", so Jungwirth über die Situation in Österreich.

    Die jährlichen Kosten dürften hier deshalb geringer sein als in den USA, entsprechende Untersuchungen fehlen aber bislang. In den USA trägt das iPhone durch die Produktionsstätten in China auch rund 1,9 Mrd. zur negativen US-Handelsbilanz mit China bei. Dafür hat das neue iPhone das US-Bruttosozialprodukt aber um ein Drittel Prozent angehoben. Insgesamt bewertet InsuranceQuotes den Einfluss auf die Welt mit der Note 3+.

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Apple

    UniKey
    ©UniKey
    flickr.com / Yutaka Tsutano
    ©flickr.com / Yutaka Tsutano
    Apple
    ©Apple
    Apple
    ©Apple
    Samsung
    ©Samsung

    Technologieliebende Eltern kommunizieren besser

    Handy-Diebstahl: Aktivierungssperren werden Pflicht

    Apple iPhone 6 und iPhone 6 Plus: Fotos und Preise

    Neues 21,5-Zoll Apple iMac-Einstiegsmodell

    Diebstahl-Sperre für Smartphones spart viel Geld

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Studie: iPhone verschlingt 4 Prozent des Gehalts"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • Neue Nokia Lumia-Smartphones und erstes Tablet

  • ©Nokia
    Nokia

    Nokia Lumia 2520

    Beim diesjährigen Nokia World Event in den Vereinigten Arabischen Emiraten zeigte das Unternehmen zahlreiche neue mobile Geräte. Darunter wurden auch neue Top-Modelle der Smartphone Lumia-Reihe und das erste Nokia-Tablet präsentiert. Drei neue Asha-Modelle mit Dual-SIM-Option feierten ebenfal ...

  • mehr ...
  • Super-Kamera-Smartphone: Samsung GALAXY S4 Zoom

  • ©Samsung
    Samsung

    Samsung GALAXY S4 Zoom

    Das leistungsstarke Samsung GALAXY S4 Zoom mit 10-fachem optischem Zoom, 16 Megapixel CMOS Sensor, OIS und Xenon Blitz ist ab sofort um 499 Euro in der 3G Version in Österreich erhältlich. "Bildsprache wird in der modernen Kommunikation immer wichtiger. Die Menschen wollen besondere Mo ...

  • mehr ...
  • Nokia Lumia 925 mit PureView Kamera: Preis und Infos

  • ©Nokia
    Nokia

    Nokia Lumia 925

    Nokia stellte soeben das Nokia Lumia 925 vor, eine Neu-Interpretation des preisgekrönten Flaggschiffs Nokia Lumia 920. Das Nokia Lumia 925 verfügt über die neueste PureView Kamera-Innovation, neue Features und Third-Party-Applikationen für die Nokia Lumia Reihe sowie ein Design mit Umr ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Nach welchen Kriterien wählst Du ein neues Tablet aus?
  •  Marke
  •  Display (Größe & Auflösung)
  •  verfügbares Zubehör
  •  Empfehlung
  •  Preis
  •  Betriebssystem & Apps
  •  Ausstattung (Akku, Speicher & Co)
  •  andere (bitte an Redaktion mailen)

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 multiuser edv & Leben-Digital.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...