go bottom ...
go facebookgo twitter

Auto
 

  • Google Spam-Filter für anonyme Anrufe

  • Robocalls werden auf die schwarze Liste verbannt.

  • 11.04.2013
  • Artikel weiterempfehlenArtikel weiterempfehlen | Artikel kommentierenArtikel kommentieren
  • Anonyme automatische Werbeanrufe, sogenannte "Robocalls", könnten bald durch ein Google-Filter-System gestoppt werden. Der Suchmaschinen-Gigant hat einen von der US Federal Trade Commission (FTC) in Auftrag gegebenen Wettbewerb gewonnen, der diese Belästigungs-Telefonate verhindern soll. Das System funktioniert ähnlich wie bei Spam-Mails, wobei ein Algorithmus automatisch die anonymen Nummern identifiziert und in einem Ordner sammelt. Ein zweites System von unterschiedlichen Entwicklern - genannt Nomorobo - arbeitet ähnlich und könnte auch als mobile App eingesetzt werden. Die FTC wird sich bald für eine der Varianten zum Bürgerschutz entscheiden.

  • Roboter generiert Daten für Firmen

  • "Diese Anrufe sind auch bei uns ein Problem und gibt es in verschiedenen Konstellationen. Zum einen werden Personen von ausländischen Nummern angerufen, wobei jedoch kein Gespräch stattfindet, da sofort wieder aufgelegt wird", beschreibt Gernot Fieber, Jurist in der Konsumentenschutz-Abteilung der Arbeiterkammer Oberösterreich.

    Es bestehe der Verdacht, dass somit funktionierende Nummern von Computern generiert und angerufen werden und Firmen sich in der Folge diese zu eigen machen, um ihre Interessen an die Bürger zu bringen. "Das ist überaus lästig, denn die Anrufe werden auch mitten in der Nacht getätigt", sagt der Experte.

    Fieber zufolge sind Googles Spam-Algorithmus wie auch jede andere Methode begrüßenswert. Allerdings seien diese nicht ganz unbedenklich. "Es stellt sich die Frage, welchen Nutzen Google daraus zieht, ein solch kostenaufwendiges System zu entwickeln", betont er.

  • Konsumenten eigenverantwortlich mehr (mehr...)

  • Quelle: pressetext.com

  •  zurück ...
  • MEHR ZU Android

    3 / DREI
    ©3 / DREI
    UniKey
    ©UniKey
    Google
    ©Google
    HTC
    ©HTC
    LG
    ©LG

    Handy-Besitzer von nicht optimierten Webseiten genervt

    Technologieliebende Eltern kommunizieren besser

    Neues Android 5.0, Nexus 6 und Nexus 9

    Neues HTC Nexus 9 Tablet mit Android 5.0

    LG und Google: LG G Watch mit Android

     

    KOMMENTARE ANTWORTEN

    • Kommentare zu "Google Spam-Filter für anonyme Anrufe"

    •  
      Kommentar:
      [ 1000 ] Zeichen frei
      Um zu diesem Artikel einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie sich anmelden.
      Registrieren Sie sich, um Artikel kommentieren zu können.  
     

    ARTIKEL EMPFEHLEN

    Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

     
  • GoPro App 2.0: Action-Shots am Smartphone teilen

  • ©GoPro
    GoPro

    GoPro HERO 3 Surfen

    GoPro hat seiner mobilen App ein Update mit gleich mehreren neuen Features verpasst. Die App, mit der die GoPro HERO 3 sowie HERO 2 (mit WiFi-BacBack) gesteuert werden kann, erlaubt nun auch das Teilen, Löschen und Kopieren der Fotos und Videos. Jetzt ist es möglich, die ...

  • mehr ...
  • Musik-Portal: Nokia Musik+ startet in Österreich

  • ©Nokia
    Nokia

    Nokia Lumia 920 und Nokia music

    Ab sofort können österreichische Nokia Lumia Nutzer mit Nokia Musik+ noch mehr Musik genießen. Um nur 3,99 Euro pro Monat gibt es damit für echte Musikfans unlimitiertes Überspringen, uneingeschränkte Mix-Downloads, bessere Musikqualität und Zugriff über den Desktop. Lumia Nutzer können Nokia ...

  • mehr ...


 

Um frage

  • Nach welchen Kriterien wählst Du ein neues Tablet aus?
  •  Marke
  •  Display (Größe & Auflösung)
  •  verfügbares Zubehör
  •  Empfehlung
  •  Preis
  •  Betriebssystem & Apps
  •  Ausstattung (Akku, Speicher & Co)
  •  andere (bitte an Redaktion mailen)

  •  

Marke suchen

Bookmark and Share

News letter

Abonnieren Sie kostenlos den Newsletter.

 
Copyright © 2007-2017 multiuser edv & Leben-Digital.at. All rights reserved. |  Nutzungsbedingungen
Diese Seite ist optimiert für MS InternetExplorer 8, FireFox 3, Opera 9.5 und Safari 3.1.
go top ...